Du wünschst dir nichts sehnlicher als spielerisch zu flirten, romantische Dates in Stuttgarts schönsten Stadtvierteln zu erleben und dich mal wieder so richtig zu verlieben. Das klingt verführerisch und nach etwas, wonach sich die meisten von uns sehnen. Wer bereits ein Kind hat, geht jedoch oftmals etwas angespannter an die Partnersuche heran. Als datende Single-Mom weiß ich, dass sich die Partnersuche mit Kindern in Stuttgart etwas kniffliger gestalten kann.

Mashaal
Single-Coach

Ich bin Mashaal, arbeite als Single-Coach und schreibe in Liebeskram Texte für euch zu Tipps und Tricks rund um Beziehungen, Flirten und Dates. Dass die Liebe auch mit Kind nicht auf der Strecke bleiben muss, belegen viele gut funktionierende Patchwork-Familien. Worauf du bei der Partnersuche achten solltest und wie Dating-Apps wie die „Stuttgarter Singles“ uns dabei unterstützen können, erfährst du hier.

Single mit Kind – läuft Dating anders?

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es etwas mehr Organisation braucht, um daten zu können. Ein spontaner Spaziergang am Schlossplatz oder ein Feierabendbierchen in einer Stuttgarter Bar sind nicht immer möglich. Meist braucht es einige Tage Vorlauf, um das Kindermanagement zu organisieren.

Wer eine*n Ex-Partner*in hat, der regelmäßig die Kinder übernimmt, kann die „kinderfreie“ Zeit leichter planen. Alleinerziehende haben es etwas schwerer, sich zu verabreden. Sind die Großeltern greifbar, gibt es gute Freunde, die aushelfen oder kann die nette Babysitterin gebucht werden? Ein gutes Netzwerk entlastet sehr – und dem Date in Stuttgart steht nichts mehr im Wege.

„Oh, ein Kind?“ - Gängige Klischees beim Dating

Sorgen, Ängste und Klischees gibt es auf beiden Seiten, sowohl bei den Alleinstehenden als auch bei den Singles mit Kind. Für beide Single-Arten ist wichtig, ob es auf eine ernsthafte Beziehung hinauslaufen könnte oder ob es sich um einen zwanglosen Flirt handelt. Beide Seiten wollen dies in der Regel wissen – für Singles mit Kind hat dies eine größere Tragweite, da sie überlegen müssen, ob sie „den Neuen“ ihren Kindern vorstellen wollen. Deshalb nehmen Single-Eltern die Aussagen, Verhaltensweisen und auch Gedanken des anderen etwas genauer unter die Lupe.

Kinderlose Singles wiederum befürchten, bald als (Ersatz-) Mama und Papa zu fungieren und ihre zukünftigen Wochenenden an Spielplätzen verbringen zu müssen. Außerdem gibt es fast immer eine*n Ex-Partner*in, mit dem sie meinen „mithalten“ zu müssen. Mit welchen Tipps die Partnersuche als Single-Mom und Single-Dad in Stuttgart trotzdem sehr gut gelingen kann, erfährst du jetzt.

Singles mit Kind – 3 Tipps um erfolgreich zu daten

1. Räum auf und mach Platz in deinem Herzen

Zu einem Kind gehört immer eine Vorgeschichte. Nahezu alle Singles mit Kind haben eine Trennung, einen Verlust hinter sich, sei es durch den bewussten Schritt raus aus der Partnerschaft oder sei es durch andere Umstände wie Tod. Dann gibt es auch Singles, die sich bewusst für ein Kind ohne Partner entschieden haben. Was auch immer „davor“ war, es ist wichtig, in sich hineinzuhorchen und hinzuspüren: Bin ich schon bereit für ein neues Date? Will ich etwas unverbindliches oder suche ich nach der großen, neuen Liebe?

Tipp: Wenn du deinen „Über mich“- Text schreibst, überlege dir zuerst, was du dir vom anderen wünschst: Was würdest du gerne mit diesem Menschen in Stuttgart erleben wollen? Welche Eigenschaften würdest du dir von der anderen Person wünschen? Genau diese Fragen stellst du dir im zweiten Schritt selber und schreibst deine Antworten dazu auf. Bitte überlege dir auch, wie viel Zeit du aufgrund deines Elternseins hast, um andere zu daten. Wie sind deine „Rahmenbedingungen“ aufgrund deiner Lebenssituation, als Single mit Kind?

Setzte dich außerdem mit den folgenden Fragen auseinander: Bin ich offen dafür, mich in die Lebenswelt des anderen einzulassen? Bin ich neugierig und zuversichtlich, was mich Schönes erwarten könnte? Wenn du mit einer positiven Einstellung auf Partnersuche gehst, Lust auf andere Menschen hast und das Gefühl von Freude überwiegt, hast du die besten Voraussetzungen, um Spaß beim Daten zu haben. Selbst wenn es beim nächsten Date nicht funkt, hast du womöglich deinen Freundeskreis in Stuttgart um eine weitere Person erweitert ;). 




2. Achtung - nur im Doppelpack erhältlich

Egal, was du dir von einem Date erhoffst: Mache von Anfang an klar, dass es dich nur mit Kind(ern) gibt. Selbst, wenn du nur einen harmlosen Flirt anstrebst, erwähne, dass du alleinerziehend bist. Du weißt nie, was sich draus entwickelt. Wann der beste Zeitpunkt gekommen ist, um sein Kind vorzustellen, klären wir bei Punkt 3.

Tipp: Gibst du bereits in deinem „Über mich“-Text bei den Stuttgarter Singles an, dass du ein Kind hast, ersparst du dir später einiges an Erklärungen. Dein Date sieht, dass du mit offenen Karten spielst und kann sich schon mal auf dich und deine Lebenssituation einstellen. Du möchtest es besser nicht erwähnen, weil du Sorge hast, als Alleinerziehende nicht mehr attraktiv zu sein?

Denk dran! Wenn dich jemand im Vornherein nicht kennenlernen möchte, weil du bereits ein Kind hast, kommt die Person auch nicht für Dates oder für eine Beziehung in Frage. Jemand, der dich datet, sollte dich so akzeptieren wie du bist. Und bei dir kommt das Glück eben im Doppelpack ☺.

3. „Darf ich vorstellen?“ - der richtige Zeitpunkt

Hattest du nun bereits einige Dates und verspürst jetzt allmählich die ersten Schmetterlinge im Bauch? Hach, wie schön! Vielleicht habt ihr nun auch schon öfters über deine oder eure Kinder gesprochen und spielt jetzt mit dem Gedanken, ein erstes Kennenlernen zu organisieren?

Tipp: Der richtige Zeitpunkt, um seinem Kind einen neuen Partner vorzustellen, ist dann:

1.    Wenn ihr euch schon einige Monate datet und ausreichend Zeit hattet, euch als Paar zusammenzufinden.
2.    Wenn er oder sie schon den engeren Freundeskreis von dir kennengelernt hat.
3.    Wenn du deinem Ex-Partner/deiner Ex-Partnerin mitgeteilt hast, dass es eine neue Beziehung gibt. Das sorgt für Transparenz bei allen Beteiligten und für Klarheit, falls dein Kind von deiner neuen Beziehung beim anderen Elternteil erzählt.
4.    Wenn du deinem Kind gegenüber schon erwähnt hast, dass du dich regelmäßig mit jemandem triffst. Wäge je nach Alter ab, was du erzählen möchtest, zum Beispiel, dass du einen neuen Freund oder eine neue Freundin hast, mit der du öfters ins Kino gehst. Kinder können sich besser auf die Situation einstellen, wenn du den Namen deines neuen Herzblattes nennst und du einige kleine Anekdoten einfließen lässt, wie zum Beispiel: „Mensch, ich war mit der Julia im Kino und auf ihrem Sitz klebte ein Kaugummi. Stellt euch das mal vor, Kinder! Das haben wir erst gemerkt, als Julia von ihrem Sitz nicht mehr aufstehen konnte. Festgeklebt sag ich euch ;)“

Jüngere Kinder reagieren oft neugierig und fragen selbst nach oder wollen auch mal mit dem oder der „Neuen“ telefonieren. Ein Kennenlernen könnte bei einer Aktivität in lockerer Atmosphäre wie in einem Park, Zoo oder beim Eisessen stattfinden. Älteren Kindern gegenüber sollte erklärt werden, dass man jemanden kennengelernt hat, mit dem man gerne Zeit verbringt.

Hierbei ist es sehr wichtig, die Kinder/Jugendlichen zu fragen, ob sie auch Interesse daran haben, sie/ihn kennenzulernen und wo sie sich treffen möchten. Soll das erste Treffen lieber daheim oder in einem tollen Stuttgarter Park zum Beispiel stattfinden?

Wichtig: Auch wenn du verliebt bist, können Küsse oder Händchen halten etwas befremdlich und deplatziert auf die Kinder wirken. Schließlich ist das ja noch ein völlig fremder Mensch, der oder die Mama/Papa auf den Mund küsst. Genau wie bei den ersten Dates müssen auch hier Grenzen eingehalten werden und Zärtlichkeiten erst mal zögerlicher ausgetauscht werden.

Der oder die neue Partnerin sollte keine Erziehungsaufgaben übernehmen – auch das muss sich erst mal mit der Zeit und dem wachsenden Vertrauen zwischen Kind und dem neuen Partner entwickeln. Bitte akzeptiere auch, dass wenn dein Kind noch nicht offen für deinen neuen Partner ist vielleicht noch nicht der richtige Zeitpunkt für ein intensiveres Kennenlernen da ist.

Räume deinem Kind die Möglichkeit ein, sich zurückzuziehen oder auch weiterhin erst mal ohne den neuen Mann/der neuen Frau an deiner Seite, Zeit mit dir verbringen zu dürfen. Plane ein, dass dein Kind eifersüchtig und mit Verlustängsten reagieren könnte. Sowohl das Kind als auch der neue Partner brauchen hier Unterstützung und auch Vermittlung. Ein Weg, der sich aber zu gehen lohnt und auch erfolgreich gelingen kann.

Fazit: Partnersuche mit Kind - das geht

Jemanden in Stuttgart kennenzulernen, regelmäßig auszugehen und sich wieder zu verlieben ist auch als Single mit Kind möglich. Wenn es so gut passt, dass sogar der Alltag gemeinsam erlebt werden kann, großes Interesse daran besteht, dein Kind kennenzulernen und gemeinsam Zeit zu verbringen, ist es das vorläufige Happy-End zweier Singles bei einer Dating-App, wie der Stuttgarter Singles ☺. Patchwork ist mittlerweile ein vollkommen normales Familienmodell und zeigt, dass die Liebe und das Glück an jeder Tür anklopfen. 

Das Wichtigste ist, dass du deine Offenheit behältst, zuversichtlich in die eigene Zukunft blickst und auch die Mittel des Online Datings nutzt. Ist es nicht wunderbar, dass man selbst im Pyjama und mit einer Chipstüte in der Hand, nach einem stressigen Mama- oder Papa-Alltag, online auf Partnersuche gehen kann?
Ich als Single-Mom genieße das in vollen Zügen und kann es dir nur wärmstens empfehlen ☺ .

Also: Die Dating-App der Stuttgarter Singles runterladen und los geht´s!

Mashaal
Auto

Ich bin Mashaal und arbeite als Single-Coach und Paartherapeutin in München. Als Expertin helfe ich Euch gerne bei der Suche nach der großen Liebe und schreibe für Euch Ratgeber Artikel rund um die Themen Flirten, Dating & Beziehung. Mehr Informationen zu meiner Person findet ihr hier: https://feel-loved.de

Schreibe einen Kommentar