Online-Dating: Fast jeder Single hat sich mindestens schon einmal mit dem Thema beschäftigt.  Dass Online-Dating durchaus funktionieren kann, führen dir vielleicht auch zahlreiche Paare im Freundes- und Bekanntenkreis vor. Es gibt jedoch einen kleinen Haken: Im Internet fallen wichtige Faktoren, um sich zu verlieben einfach weg. Hierzu gehören: Mimik, Gestik, Stimme und der Geruch. Deshalb ist es umso wichtiger, dass dein Dating-Profil in Stuttgart aussagekräftig ist und sympathisch auf andere wirkt.

Mashaal Omary sitzt lächelnd auf einem Hocker und hält ihren Laptop
Mashaal
Single-Coach

Ich bin Mashaal, arbeite als Single-Coach und schreibe in Liebeskram Texte für euch zu Tipps und Tricks rund um Beziehung, Flirten und Dates. Wie dein perfektes Online-Dating-Profil gestaltet sein sollte und was Deine Besucher in die Höhe schießen lässt, verrate ich dir hier.

7 Profil-Tipps für mehr Aufmerksamkeit

1. Ein Name sagt mehr als 1000 Worte

„Mäuschen80“ oder „DergroßeManitu69“ sagen oft mehr aus, als vielen bewusst ist. Der Name kann im Vornherein schon Phantasien auslösen, die in Wirklichkeit überhaupt nichts mit deinen Bedürfnissen oder dir als Person gemeinsam haben. Die Frage ist: Wie offen bist du? Oft wird davon abgeraten, den wirklichen Namen zu verwenden. Das ist sinnvoll, damit du im wahren Leben nicht von ungebetenen Gästen belästigt wirst.

In Studien wurde übrigens festgestellt, dass Spitznamen, die weiblicher klingen und mit einem i enden, attraktiver auf Männer wirken. Wenn du Elisabeth heißt, wäre „Lilli“ eine gute Alternative. Bei Frauen kommen Männer mit kreativen oder maskulinen Namen sehr gut an. „Derhandwerklichbegabte“ oder „Derchefkoch“ kann Rückschlüsse auf dein Hobby oder deinen Beruf geben. Ein Gesprächsopener sind kreative Namen allemal.

Tipp: Wenn du seriös und authentisch wirken möchtest, kannst du ruhig deinen Vornamen oder deinen Zweitnamen verwenden. Du kannst auch ein Hobby als Benutzername verwenden. Mal angenommen du spielst gerne Fußball, dann könntest du dich „Jogi85“ nennen. Du tanzt gerne? Dann wäre „Salsaqueen“ oder „Latindancer“ ein passender Name.

Wenn du dir einen Spitznamen aussuchst, dann achte darauf, dass er dich nicht zu sehr verniedlicht oder in eine bestimmte Nische reindrängt. Eine Ausnahme ist es, wenn du dir lediglich etwas Abwechslung im Alltag wünscht und die Dating-Suche nicht allzu ernst nimmst. Hand auf´s Herz: Über eine höhere Nachrichtenquote bei Dating-Apps freuen wir uns doch aber alle insgeheim.




2. Mona Lisa wusste es schon - bitte mal lächeln

Lächelnde Menschen wirken auf uns sympathischer, weil wir ihnen unterbewusst positive und herzliche Eigenschaften zuordnen. Aufgeschlossenheit und das Gefühl von „willkommen und angenommen zu sein“ wird dadurch an uns vermittelt. Menschen, die freundlich lächeln oder lachen, stecken uns automatisch mit guter Laune an. Genau diese Emotion kann auch über ein simples Bild transportiert werden.

Kannst du dich noch an Julia Roberts in „Pretty Woman“ erinnern? Es war ihr breites Grinsen, dass Millionen von Zuschauern in die Kinos gelockt hat und uns mit ihr von der ersten Minute an sympathisieren lies. Beachte bei deinem Hauptfoto also, dass dein Gesicht gut zu sehen ist und du schmunzelst, lächelst oder strahlend lachst; Tier- und Pflanzenfotos beispielsweise bringen leider nichts.

Tipp: Achte darauf keine Sonnenbrille auf den ersten zwei Bildern zu tragen. Die Augen werden dadurch verdeckt und das Gesicht wird von etwas Dunklem dominiert. Der Betrachter freut sich, je mehr er von dir sieht und bekanntlich sind die Augen das Tor zur Seele.


3. Show me what you´ve got!

Du bist handwerklich begabt? Dann zeig dich strahlend mit Handwerkskoffer beim Schreinern oder auch im Blaumann. Du wanderst gerne? Ein Bild von deiner letzten Wandertour wäre hier genau richtig. Die weiteren zwei bis drei Bilder sollten deine Stärken, Hobbys und Leidenschaften darstellen.

Jemand anderes, der ebenfalls die gleichen Hobbys mit dir teilt, fühlt sich dadurch magisch angezogen. Im Übrigen wirkt jemand mit Hobbys und Interessen attraktiver, als jemand der nur auf der Couch sitzt. Dies vermittelt den anderen in der Dating-App einen vielseitigeren und lebensfroheren Eindruck von dir.

Tipp: Sei bei den Angaben deiner Hobbies immer ehrlich und authentisch. Es bringt nicht viel sich mit einem Surfboard zu zeigen, wenn einem schon Wellenbäder große Angst bereiten. Spätestens beim zweiten Date möchte dein Gegenüber vielleicht mehr zu deinem Hobby wissen oder womöglich sogar zum Indoor-Surfen gehen.

4. Affäre oder Traumpartner? Wonach suchst du?

Es suchen nicht alle in Dating-Apps nach der großen Liebe oder nur nach einer Sexbekanntschaft. Deshalb ist es wichtig, sich zunächst selbst darüber im Klaren zu sein, was man sich für die nächste Zeit wünscht. Wenn du weißt, was du willst, dauert es meist nicht mehr lange bis du dein passendes Gegenstück anziehst. Du kannst deshalb ruhig selbstbewusster an deinen Text rangehen und genau formulieren, dass du nach einem Partner suchst mit dem du die Welt erkunden willst oder eben nur nach jemandem, mit dem du aufregende Nächte erleben magst.

Tipp: Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du eine Beziehung möchtest oder einfach nur regelmäßig ausgehen willst, ist das völlig in Ordnung. Du weißt ja schließlich auch noch nicht auf wen du zukünftig triffst und was sich daraus entwickeln wird. In diesem Fall kannst du in deiner Beschreibung reinschreiben, dass du dich gerne überraschen lässt und offen für neue Kontakte bist.

5. Hallo, hier bin ich - dein Profiltext

Dein „Ich bin“ – Text sollte dich mit wenigen, aber dafür aufschlussreichen Sätzen darstellen. Hierzu kannst du deine Beschreibung auch mit passenden Emojis aufpeppen. Übertreibe es jedoch nicht. Zu viele Emojis suggerieren, dass du vielleicht nicht sehr wortgewandt bist oder emotional etwas unreif.

In der Beschreibung läuft es fast wie bei einer Vorstellung im wahren Leben ab. Du stellst dich mit einer Begrüßung vor, erzählst was du in deiner Freizeit am liebsten machst und was du dir von deinem zukünftigen Dating-Partner wünschen würdest.

Tipp: Am Ende eines Textes kommt es immer gut, wenn du mit einer Rückfrage oder auch einem positiven Satz wie zum Beispiel: „Surfst du eigentlich auch ☺?“ oder „Ich freue mich auf interessante Gespräche mit dir“ abschließt.

6. Du wünscht dir Liebe? Trau dich

Wenn du tatsächlich nach dem richtigen Partner für´s Leben suchst, kannst du auch das Wort „Liebe“ in deinem Text verwenden. „Ich liebe es auszugehen“ oder auch ganz offen: „Es wäre ein Traum sich mal wieder Hals über Kopf zu verlieben“. Menschen, die ebenfalls nach einer festen oder emotional bindenden Beziehung suchen, fühlen sich von dem Wort angezogen und wiederum in ihrem Wunsch nach einer Beziehung von dir bestätigt.

Tipp: Versuche das Wort gezielt, aber auch sparsam anzuwenden. „Liebe“ sollte somit als Wunsch oder auch als verstärkende Beschreibung für etwas, dass du gerne magst geäußert werden.

7. Photoshop & kleine Übertreibungen sind erlaubt, aber:

„Mmh der Bauch könnte etwas straffer sein“, ein Gedanke, den wir wohl schon alle mal hatten. Wie gut, dass es doch mittlerweile zahlreiche Photoshop-Apps gibt! Gegen Photoshop ist nichts einzuwenden, solange es sich um einzelne Hautunreinheiten, dunkle Augenränder oder auch mal eine kleine Farbauffrischung handelt. 

Von großen Retuschierungen solltest du aber die Finger lassen. Wenn dich deine eigene Mutter auf dem Bild nicht mehr erkennt, bist du wohl etwas zu weit gegangen. 

Tipp: Schaue dir nach jeder Retuschierung das Originalbild an. Wenn sich das retuschierte Bild zu stark vom Original unterscheidet, ist es nicht mehr natürlich. Es wäre doch sehr schade, wenn dich dein zukünftiger Dating-Partner beim ersten Date nicht erkennt.

3 Dinge, die du vermeiden solltest

1. Dress to impress

Zeige dich so, wie dich auch dein Chef sehen dürfte auf deinem Online-Datingprofil. Dass du einen tollen Körper hast, kannst du auch auf stilvolle Art mit einem sexy Kleid oder auch einem Muscle-Shirt zeigen. Gerade Frauen reagieren bei einem Mann, der schon auf seinen Bildern einen lasziven Schlafzimmerblick anwendet, abgeneigt und im Vornherein genervt.

Bei vielen Männern besteht auch noch der Irrglaube, dass wenn sich eine Frau im knappen Bikini zeigt, ohnehin für eine schnelle Nummer zu begeistern ist. Dementsprechend fallen dann auch Nachrichten oder auch Reaktionen auf Anfragen aus.

Tipp: Zeige Stil bei deiner Bilderauswahl – es wird sich lohnen. 

2. Statt „will ich nicht“, „wünsche ich mir“ verwenden

Die meisten Menschen haben schon negative Beziehungserfahrungen gesammelt. Es ist daher nachvollziehbar, dass sie sich vor weiteren Verletzungen schützen möchten.
Die Folge: In Profil-Texten wird lediglich mitgeteilt, was man nicht möchte – wie zum Beispiel: „Ich will keinen Mann, der nicht weiß was er will.“

Beim Lesenden entstehen dann oft willkürliche Phantasien über einen Ex-Partner, der keine Kinder haben wollte oder vielleicht auch fremdgegangen ist. Schlussfolgernd könnte dann der Gedanke entstehen: ,,Schwierige Vorgeschichte – lieber nicht.“

Tipp: Fokussiere dich lieber auf positive Eigenschaften, die du dir von jemandem in Zukunft wünscht und lasse die Vergangenheit ruhen.

3. Schwächen nicht betonen

Achte darauf, dass du kleine Macken oder Schwächen nicht zu sehr betonst. Dass du keine XS-Kleidergröße besitzt, nicht studiert hast oder auch nicht der Größte bist, spielt für den anderen keine Rolle. Du bist genau richtig so und gerade das, was du bei dir als Schwäche wahrnimmst, könnte auf den anderen besonders anziehend wirken. 

Tipp: Schreibe über Eigenschaften, die dich ausmachen oder vielleicht auch besonders sind. Klavier spielen, schwarzer Humor oder auch deine Leidenschaft für Comics gehören hier dazu. 

Worum geht´s bei Online-Dating Profilen wirklich?

Online-Dating soll Spaß machen. Du wirst nirgendwo anders in so kurzer Zeit, mit so vielen unterschiedlichen Leuten in Kontakt kommen. Das Beste ist, dass du nie weißt, wer sich hinter dem nächsten Profil versteckt und das kann sehr reizvoll sein. 

Romantik ist etwas, dass nicht an der Supermarktkasse entsteht. Es ist der Kontakt zwischen zwei Menschen, die sich anziehend finden. Heutzutage beginnen Love-Stories online, gelebt werden sie aber immer noch im realen Leben.

Also: Profil erstellen, chatten, daten und vielleicht auch schon bald – so richtig verlieben.

Mashaal
Auto

Ich bin Mashaal und arbeite als Single-Coach und Paartherapeutin in München. Als Expertin helfe ich Euch gerne bei der Suche nach der großen Liebe und schreibe für Euch Ratgeber Artikel rund um die Themen Flirten, Dating & Beziehung.

Schreibe einen Kommentar